Dänemark und die Färöer Inseln

Das Gebiet von Dänemark geht weit über die Inseln und Halbinseln hinaus, die in unmittelbarer Nähe zu Kontinentaleuropa liegen. Heute gehören zu dem Land zwei autonome Gebiete, bei denen es sich zum einen um Grönland und zum anderen um die Färöer Inseln handelt. Erst in den letzten Jahren haben sich die Färöer Inseln als Urlaubsziel einen Namen machen können. Doch noch heute gelten sie im internationalen Tourismus als Exot. Aufgrund der geringen Gästezahlen haben sich die Inseln den Zauber bewahren können, der sie zu einer Perle macht. Die Färöer, wie sie überwiegend bezeichnet werden, setzen sich aus 18 Inseln zusammen, auf denen heute rund 48.000 Menschen leben. Sie liegen zwischen dem Atlantik und dem Europäischen Nordmeer. Noch heute leben die meisten Menschen der Färöer Inseln in der Hauptstadt Tórshavn auf Streymoy. Die Färöer Inseln erstrecken sich über eine Gesamtfläche von 1399 km². Die Distanz zwischen ihnen und den Shetlandinseln beträgt 450 km. Bis nach Kopenhagen umfasst die Entfernung 1500 km.

Zwischen endloser Natur und kleinen Orten – die Färöer Inseln

Heute werden die meisten Inseln durch Tunnelsysteme und Dämme miteinander verbunden, wodurch das Bereisen von mehreren Orten einfach möglich ist. Viele konzentrieren sich im Urlaub auf den Färöer Inseln auf das Wandern. Zweifelsohne ist die Inselgruppe für Wanderer ein Paradies, da bis heute viele Regionen vollkommen unbewohnt sind. Jedoch sollte man, wenn man sich auf Touren auf den Färöer begibt, den Kompass und eine gute Wanderkarte nie vergessen, denn die Landschaft ist rau und ursprünglich. Heute kann man die Färöer Inseln am besten im Rahmen einer Kreuzfahrt entdecken. Mehrere Reedereien steuern die Häfen der Inseln an. In den Häfen ist die Seefahrtsgeschichte der Inseln und Orte allgegenwärtig.

Unterwegs auf den Färöer Inseln

Für den Urlaub auf den Färöer Inseln bietet sich die Anreise mit der Fähre an. Zwischen dem dänischen Hanstholm in Nord-Jütland und der Inselhauptstadt Tórshavn verkehrt die Fährlinie Faroe Islands Smyril Lane. Während des Sommers können weitere Fährlinien in Anspruch genommen werden. Zugleich ist die Anreise auf die Färöer Inseln mit dem Flugzeug möglich. Während des Sommers bietet die Atlantic Airline Flüge von Kopenhagen und Billund auf die Inseln an. Auch Oslo wird während der warmen Jahreszeit via Flugzeug mit dem dänischen Gebiet verbunden. Die Färöer Inseln besitzen nur einen internationalen Flughafen. Dieser befindet sich in der Nähe von Sorvágur auf der Insel Vágar. Zwischen dem Airport und der Hauptstadt der Färöer Inseln verkehrt ein Shuttlebus. Alle großen Orte werden durch Straßen miteinander verbunden. Abgelegene Fischerdörfer können mit Fähren erreicht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Färöer Inseln abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Dänemark und die Färöer Inseln

  1. Pingback: Einreise- und Zollbestimmungen für den Dänemark Urlaub | Dänemark-Blogskandinavien

  2. Pingback: Im Island Urlaub das junge Egilsstadir entdecken | Island-Blogskandinavien

  3. Hans-Diether von Loebbecke sagt:

    Ein herrliches Urlaubsziel sind die Faroyar Inseln. Ich durfte Dort MIT meiner Familie meinen 75ten begehen. Wir haben es genossen, Unser Auto mitgenommen zu haben. Noch heute ziert das FO Kennzeichen die Heckscheibe und laedt ein. Wir genossen die gruene waldlose Natur und die Gastfreundschaft. Gern kehre ich zurueck!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>