Dänemark Urlaub in Nord-Jütland

Viele Regionen Dänemarks haben sich als beliebte und zugleich abwechslungsreiche Ferienregionen etablieren können. Einigen ist es gelungen trotz ihrer Beliebtheit die Einfachheit zu bewahren, die sie seit jeher zu etwas Besonderem macht. Wilde Züge und verschiedene Ursprünge machen so auch Nord-Jütland zu einer Region, die im Dänemark Urlaub vielen zu bieten hat. Hier ist die Landschaft wesentlich wilder als in anderen Landesteilen. Es ist aber auch der menschenleerste Teil der Halbinsel. Es gibt immer Zeiten, in denen man keiner Menschenseele im Dänemark Urlaub in Nord-Jütland begegnet. Von den bekanntesten touristischen Gebieten ist diese Region weitentfernt. Nord-Jütland beheimatet nur eine Großstadt, bei der es sich um Aalborg handelt. Abseits von dieser besteht der Landstrich überwiegend aus Feldern, Heideland und Dünen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten können zwar im Dänemark Urlaub entdeckt werden, liegen in der Regel jedoch weit voneinander entfernt. Zu diesen gehören aber auch die Wikingergräber von Lindholm Hoje. Die Küste von Nord-Jütland wird von zahlreichen Buchten geprägt. Markant schneidet aber auch der Limfjorden in das Land ein, der zu den wichtigsten Merkmalen des Gebietes gehört. Bekannt ist Nord-Jütland aber nicht nur bei Menschen, die ein Ziel für den Dänemark Urlaub suchen, sondern auch bei Vögeln, die hier exzellente Voraussetzungen antreffen.

Nord-Jütland auf Streifzügen im Dänemark Urlaub entdecken

Die meisten Menschen, die Nord-Jütland im Dänemark Urlaub besuchen, zieht es an die nördlichste Spitze des Landes. Sie wird sowohl durch die Ostsee als auch durch die Nordsee geprägt. Bekannt ist diese Gegend als das Land des Lichts. Der Name wurde aufgrund der zahlreichen Sonnenstunden verliehen. Hier finden sich wesentlich mehr Sonnenstunden als in anderen Regionen in Dänemark. In der Vergangenheit konnte das Licht immer wieder Künstler inspirieren. Vor allem im 19. Jahrhundert machte Nord-Jütland auf diesem Weg auf sich aufmerksam. Viele Künstler ließen sich in Skagen nieder. Auf diesem Weg wurde der kleine Ort zum wichtigen Anziehungspunkt für Maler und Schriftsteller.

Die wichtigsten Merkmale von Nord-Jütland

Besucht man im Dänemark Urlaub Nord-Jütland wird man zwangsläufig mit der Skagen-Schule in Verbindung kommen, die eine der bekanntesten Kunstschulen des Landes darstellt. Neben ihr gehört vor allem das Heideland zu den wichtigsten Merkmalen der Region. Im 19. Jahrhundert wurde gut ein Drittel der Region durch Heideland bedeckt. Auch wenn man dieses heute nur noch in Form von Streifen findet, gehört es zu den bekanntesten Merkmalen von Nord-Jütland. Hier liegt aber auch der größte Wald in Dänemark. Der Rold Skov gehört längst zu den bekanntesten Anziehungspunkten der Region. Der Wald ist Teil von Rebild Bakker. Dahinter verbirgt sich der einzige Nationalpark von Dänemark.

Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Jütland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.