Fehmarnbelt-Querung ist von beachtlicher Bedeutung

Die zwischen Deutschland und Dänemark geplante Fehmarnbelt-Querung ist für beide Länder von enormer Bedeutung. Anlässlich des Besuchs des Kopenhagener Bürgermeisters Frank Jensen in Hamburg wurde dies von der niedergelassenen Handelskammer abermals betont.

Mit der Fehmarnbelt-Querung soll eine feste Verbindung zwischen den beiden Ländern errichtet werden. Dadurch wird der Großraum Schweden, Dänemark und Norddeutschland erneut an Bedeutung gewinnen können und sowohl in touristischer als auch wirtschaftlicher Sicht davon profitieren.

Die Querung über den Fehmarnbelt muss nicht zuletzt aber auch als Impulsgeber angesehen werden. Er ist für eine engere bilaterale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Dänemark von Bedeutung und wird vor allem bei Forschungsvorhaben und Industrieprojekten den gewünschten Effekt bringen.

Durch die feste Verbindung muss eine Distanz von insgesamt 19 Kilometern zwischen Fehmarn in Deutschland und Lolland in Dänemark überbrückt werden. Die Kosten des Baus, die sich Schätzungen zufolge auf rund 5,5 Milliarden Euro belaufen, werden überwiegend von Dänemark übernommen.

Dieser Beitrag wurde unter Dänemark News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>