Leben die Dänemark-Fahrten wieder auf

Der Hafen von Eckernförde war einst geprägt durch sehr regen Fährverkehr. Tagtäglich gab es zahlreiche Schiffe, die von den dänischen Hafenstädten nach Eckernförde fuhren. Doch nachdem die Einkaufsfahrten immer mehr im Rückgang waren, wurden auch die Fahrten auf den Ausflugsschiffe immer mehr reduziert. Bereits im Jahre 2000 gab es die letzte Fährverbindung von Eckernförde nach Dänemark, allerdings werden nun Gespräche geführt, die den Fährverkehr wieder aufleben lassen sollen.

Das Projekt Ostseerouten soll wieder für neuen Wind sorgen

Die Inselkommune von Aerö hat unter dem Rückgang des Fährverkehrs sehr starke wirtschaftliche Einbußen verzeichnen müssen. Gemeinsam mit zahlreichen Institutionen wie z.B. dem „Wachstumszentrum“ wurde ein neues Projekt zum Leben mit Ostseerouten erweckt. Dieses Projekt zielt vor allem auf die Belebung des Fährverkehrs zwischen Deutschland und Dänemark ab. Es gab zwar in den letzten Jahren immer wieder Versuche dieser Region ein wenig Leben einzuhauchen, aber diese blieben meist ohne Erfolg, da nicht die gesamte Region erfasst wurde. Zudem sind sie an strengen Richtlinien der EU gescheitert, die sich an Ausstattungen der Fähren stießen. Vor allem Aerö, aber auch andere Organisationen im südlichen Dänemark haben sich bereits dem neuen Projekt angeschlossen. Mit den neuen Fähren können kleine Städte für Touristen wieder attraktiver werden.

Ab ersten März 2013 wird das Projekt ins Laufen kommen und dann befristet auf ein Jahr im Auge behalten. Wenn sich das Projekt Ostseeroute bewährt, werden wieder zahlreiche Fähren in den Hafen von Aerö und Eckernförde einlaufen und die Wirtschaft wieder ein wenig antreiben. Aerö ist zwar nicht die größte Insel Dänemarks, aber durch die zauberhafte Idylle, die hügelige Landschaft und die einsamen Badestrände ist diese Insel auf jeden Fall einen Besuch wert.

Quelle: http://www.shz.de/nachrichten/lokales/eckernfoerder-zeitung/artikeldetails/artikel/renaissance-der-daenemark-fahrten.html

Dieser Beitrag wurde unter Dänemark News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>